In finanziellen Schwierigkeiten über Geld reden

Viele von uns können auch in finanziellen Schwierigkeiten nicht über Geld reden. Wir haben es nie gelernt. Streit über Geld ist heute aber die Ursache für viele Scheidungen in Deutschland. Schulden machen uns krank. Nicht abgesprochene Ausgaben zerstören Vertrauen. Doch auch wenn du eher Geld sparst und deine bessere Hälfte lieber Geld ausgibt, könnt ihr eine glückliche Beziehung führen.

Das Zauberwort heißt Kommunikation. Gerade Geld als häufiges Tabuthema ist aber für viele von uns eine besondere Herausforderung. Es gibt keinen einfachen Weg über Geld zu sprechen.

Jeder von uns wird stark vom Umgang unserer Eltern mit Geld geprägt. Meist unbemerkt übernehmen wir Denkmuster und Verhaltensweisen unseres Elternhauses. In einer Partnerschaft treten unsere Prägungen offen zutage. Leider viel zu oft, wenn sich Rechnungen ansammeln und Ausgaben sich häufen.

Doch wie könnt ihr euch aus einer schlechten Finanzlage befreien? Wie könnt ihr sichergehen, dass eure Finanzen nicht eure Beziehung gefährden?

Die folgenden 6 Tipps helfen euch dabei, einen Weg zu finden offen über Geld zu sprechen. Ein Thema, das so vielfältig und individuell ist wie die Liebe selbst.

Auch interessant: 18 Tipps mit denen deine Familie sofort Geld sparen kann

Verabredet euch für ein Finanzdate

Wer zahlt die Zeche? Schon beim ersten Date kann Geld ungewollt zum Thema werden. Wie wäre es mit einem Date, bei dem eure Finanzen ganz bewusst im Fokus stehen?

Klingt das für dich unromantisch? Dann lies diesen Artikel bis zum Ende, denn mit euren Finanzen sind gemeinsame Ziele und Wünsche verbunden.

Ein Finanzdate ist keine einmalige Sache. Verabredet euch am Anfang jede Woche für mind. eine Stunde. Nehmt euch die notwendige Zeit.

Über eure Zukunft könnt ihr nicht nebenbei reden. Lasst euch von nichts ablenken. Zur Not müsst ihr euer zuhause verlassen und euch an einem neutralen Ort treffen.

Redet rational statt emotional miteinander

Wenn ihr über eure aktuelle Situation sprecht, könnt ihr euch an den nackten Zahlen festhalten. Es bringt niemandem etwas, wenn ihr euch gegenseitig Vorwürfe macht oder einer weint. Auch wenn es schwer fällt, stehen euch eure Emotionen in einer schwierigen finanziellen Lage im Weg.

Anders sieht es bei euren finanziellen Zielen aus. Diese sollten euer Herz berühren und euch zum träumen bringen.

Seht euer Gespräch als Neustart

Wenn ihr damit beginnt, über Geld zu sprechen, schlagt ihr ein neues Kapitel in eurer Beziehung auf. Seht es als Neubeginn. Ein weißes Blatt, das ihr gemeinsam beschreiben könnt. Euer Haushaltsbudget habt ihr ständig überzogen? Deine besser Hälfte ist ständig shoppen gegangen? Vergesst es.

Es ist wichtig, negative Gedanken und Gefühle hinter sich zu lassen. Nur so kann ein Neustart beginnen.

Auch interessant: Ehe mit Schulden: 5 Irrtümer an die du glaubst

Sprecht beide eure Fehler offen an

Es fällt uns natürgemäß leichter, Fehler bei anderen zu sehen. Schuldzuweisungen haben aber noch in keiner Beziehung geholfen. Für eure gemeinsame Reise in eine finanziell sichere Zukunft musst auch du dich deiner Fehlbarkeit und schwachen Momente bewusst sein.

Legt alle Kontostände und Rechnungen offen

Wieviel gebt ihr jeden Monat für Lebensmittel aus? Welche laufenden Kosten habt ihr jeden Monat? Leider viel zu oft verschätzen wir uns bei der Höhe unserer Kosten.

Abhilfe können nur die nackten Zahlen liefern. Sammelt alle Kontostände und Rechnungen der letzten Wochen. Am besten ihr beginnt damit, ein Haushaltsbuch zu führen. Familienknete bietet dir dafür eine kostenfreie Vorlage.

Oft reicht schon die Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben von drei Monaten aus, um ein deutlich besseres Gefühl für eure aktuelle Lage zu erhalten. Wenn ihr Schulden habt und komplett den Überblick verloren habt, solltet ihr überlegen eine professionelle Schuldnerberatung aufzusuchen. In vielen Städten bieten Sozialverbände wie die Caritas oder die AWO kostenfreie Beratungsstellen an.

Passend:
Kostenloses Haushaltsbuch – Excel-Vorlage für Familien
So kannst du dein monatliches Budget planen
Wie werde ich meine Schulden los?

Vereinbart gemeinsame finanzielle Ziele

Dieser Teil macht wohl am meisten Spaß. Wir haben bereits festgelegt, dass ihr eure Vergangenheit hinter euch lasst. Die Gegenwart habt ihr gemeinsam aufgeräumt. Jetzt richtet sich euer Blick nach vorne in eine gemeinsame Zukunft.

Geld zu haben, kann bedeuten eure Rente abzusichern und ab einem bestimmten Alter nur noch in Teilzeit zu arbeiten. Es kann euch ein Haus für eure Familie ermöglichen oder den nächsten Urlaub an den Ort, an den ihr schon immer gemeinsam reisen wolltet.

Findet Gemeinsamkeiten und plant eure Zukunft zusammen. Sucht euch Ziele, die ihr in kurzer Zeit, mittelfristig und langfristig erreichen wollt. Das Schöne an einer Partnerschaft ist doch, dass ihr ein Team bildet und im Verbund schneller ans Ziel kommt als alleine.

Lies auch: So kannst du dir finanzielle Ziele setzen