Commerzbank Start Konto* ⭐️

💰 Kostenloses Girokonto für Kinder von 7 bis 27 Jahren
🔎 Kosten: Entgeltinformation

💳 Kostenlose girocard ab 7 Jahren
💳 Kostenlose Prepaid Karte Junior von Mastercard oder VISA von 12 bis 18 Jahren
💳 Kostenlose Young Visa Kreditkarte ab 18 Jahren (300 Euro Geldeingang)

💶 Einzahlen in allen Filialen der Commerzbank
💶 Auszahlen bei ca. 7.000 Geldautomaten der Cash Group (Deutsche Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank) & 13.000 Handelspartner (girocard)

👍 Vorteile
✅ Kostenfreies Konto
✅ Bis 27 Jahren bedingungslos kostenfrei
✅ StartKonto Vorteilsportal mit vielen Rabatten und Cashback
✅ Günstige Konditionen einer Direktbank + Filialnetz der Cash Group
✅ Kein Dispokredit

👎 Nachteile
⛔️ Ohne spezielle App für Kinder und Jugendliche

Erfahre alle Vorteile und Nachteile des Commerzbank Kinderkontos und wie das Start Konto im Vergleich mit anderen Angeboten abschneidet. 

Das Kinderkonto der Commerzbank kannst du bis 27 Jahren nutzen. Oft musst du ab 18 Jahren Gebühren zahlen oder Geldeingänge vorweisen. Hier hast du länger deine Ruhe. Lediglich die Commerzbank Young Visa ist neben der Volljährigkeit und einer guten Bonität an einen monatlichen Geldeingang von 300 Euro geknüpft.

Die Commerzbank hat zahlreiche eigene Filialen, in denen du problemlos Geld abheben und einzahlen kannst. Auch die Geldautomaten der Deutschen Bank, Hypovereinsbank oder Postbank kannst du nutzen. Sie sind alle Teil der Cash Group.

Unser Rating für das Commerzbank Taschengeldkonto

Unser Rating für das Commerzbank Taschengeldkonto.

„Das Commerzbank Konto für Kinder ist bis 27 Jahren kostenfrei und bietet ein sehr gutes Kartenangebot. Mit der girocard und der Prepaid Karte Junior bezahlen Minderjährige sicher und zuverlässig im In- und Ausland. Kinder und Jugendliche lockt die Commerzbank mit Rabatten und Cashbacks in diversen Shops. Ein Startguthaben oder Guthabenzinsen hätten wir besser gefunden.“

Stefan von Familienknete

Vorteile und Nachteile

Warum das Commerzbank Kinderkonto das richtige Girokonto für dich ist

  • Verursacht keine laufenden Kosten
  • Sehr gutes Kartenangebot
  • Viele Filialen, um Geld einzuzahlen

Damit überzeugst du auch deine Eltern

  • Lässt sich komplett kostenfrei führen
  • Kein Dispo für Minderjährige
  • Mit der Prepaid Karte lässt sich Budgetgeld wunderbar verwalten

Nachteile

  • Zweitkarte für Eltern kostet 10 Euro im Jahr
  • Einsatz der Karten in Fremdwährung recht teuer
  • Ohne Banking-App für Kinder und Jugendliche, mit der sie Sparziele festlegen oder sich Finanzwissen aneignen

Alternativen zum Kinderkonto der Commerzbank

Anbieter
Comdirect
HVB
Commerzbank
Postbank
DKB
Deutsche Bank
norisbank
Kinderkonto
Junior Konto
StartKonto
StartKonto
Giro start direkt
Girokonto u18
Das junge Konto
Top-Girokonto
Bewertung
4.5/5
4/5
4/5
3.5/5
3/5
3/5
2.5/5
Kostenloses Angebot
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Monatliche Grundgebühr
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Mindestalter
7
0
7
7
0
0
0
Höchstalter
18
25
27
22
18
30
20
Taschengeldapp
Ja
Nein
Nein
Ja
Nein
Nein
Nein
Servicecard
Nein
Ja
Nein
Nein
Nein
Nein
Ja
girocard (EC-Karte)
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein
Ja
Nein
Debitkarte von Visa & Mastercard
Ja
Ja
Nein
Nein
Ja
Nein
Ja
Prepaid-Karte
Nein
Nein
Möglich
Ja
Nein
Nein
Nein
kostenfreie Karten
Ja
Ja
Ja
Nein
Ja
Nein
Nein
Zinsen
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Startguthaben
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Dispo möglich
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
Geld abheben
7.000 + Visa-Automaten
7.000 + Visa-Automaten
7.000+
7.000 + Visa-Automaten
Visa-Automaten
7.000+
7.000 + Visa-Automaten
Geld einzahlen
Ja
Ja
Ja
Nur Scheine
Nein
Nur Scheine
Ja
Echtzeitüberweisung
0 EUR
0 EUR
Nein
Nein
Nein
0,60 EUR
Nein
Im Ausland abheben
0%
0%
1% mind. 5,98 EUR
2,50 %, mind. 5 EUR
0%
0%
2,5% mind. 6,00 EUR
Im Ausland bezahlen
1,75%
0%
1,75%
1,85%
0%
0%
0%
Fremdwährungen abheben
0%
0%
1% mind. 5,98 EUR
1% mind. 5,99 EUR zzgl. 0,5% Entgelt für Währungsumrechnung
0%
1% mind. 5,99 EUR
2,5% mind. 6,00 EUR zzgl. 0,5 % Währungsumrechnungsentgelt
Fremdwährungen bezahlen
1,75%
1,75%
1% mind. 1,50 EUR
1,85% zzgl. 0,5% Entgelt für Währungsumrechnung
0%
1% mind. 1,50 EUR
1,75% mind. 1,50 EUR zzgl. 0,5% Währungsumrechnungsentgelt

Kompletter Testbericht

Commerzbank StartKonto: Kinderkonto im Test

Solange kein Kinder- oder Jugendkonto nennenswerte Guthabenzinsen anbietet oder mit einem attraktiven Startguthaben wirbt, schauen wir uns andere Punkte an. Ja, das Konto für Kinder der Commerzbank ist kostenfrei. Ja, gerade als Schülerkonto überzeugt das Commerzbank StartKonto dank guter kostenloser girocard und Prepaid-Karte.

Auch wichtig: Das Einzahlen von Bargeld ist dank vieler Filialen möglich. Dein Sparschwein muss sich fürchten. Es hat aber auch Angst, weil du mit dem StartKonto in mehr als 2.000 Shops extra Cashbacks und „satte“ Rabatte bekommst. Ob das nun der richtige Weg ist Kindern und Jugendlichen einen umsichtigen Umgang mit Geld zu vermitteln sei dahingestellt. Wer beim Online-Shopping Geld sparen will, muss aber erstmal Geld ausgeben.

Eine Taschengeld-App, wie von der comdirect oder Postbank, würde das StartKonto der Commerzbank wunderbar ergänzen. In Ländern ohne Euro, wie die Schweiz oder Schweden, kommen die Karten an ihre Grenzen. Der Einsatz in diesen Ländern verursacht immer Gebühren.

Gebühren

Auf ihrer Webseite schreibt die Commerzbank, dass das StartKonto für Schüler, Auszubildende, Studenten, Praktikanten, Volontäre, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende bis 27 Jahren kostenfrei ist.

Wichtig zu kennen ist auch die Jahresgebühr von 10 Euro für eine zweite girocard, die einige Eltern gerne haben wollen.

Online-Banking

Die Commerzbank bietet eine moderne App, mit der du auf dem Handy oder im Web deine Finanzen verwalten kannst. Über spezielle Funktionen für Kinder und Jugendliche verfügt die App aber nicht.

Karten

Ein großer Vorteil ist das kostenfreie Kartenangebot der Commerzbank. Bereits für Kinder ab 7 Jahren ist eine girocard verfügbar. Ab 12 Jahren ist die Prepaid Karte Junior verfügbar. Entscheide selbst, ob du die Prepaid Karte von Mastercard oder VISA haben möchtest. Beide sind bis 18 Jahren kostenfrei. Bei einer Debitkarte wie der girocard wird die Zahlung direkt vom Girokonto abgebucht. Dagegen muss das Guthabenkonto einer Prepaid-Karte erst mit einer Überweisung vom Kinderkonto aufgeladen werden. Das ist etwa dann hilfreich, wenn Eltern ihren Kindern nur eine bestimmte Summe für die Klassenfahrt zur Verfügung stellen wollen, um die Ausgaben zu begrenzen.

Außerdem gibt es ab 18 Jahren eine kostenlose Young Visa Kreditkarte, die an eine gute Bonität und 300 Euro Mindestgeldeingang pro Monat geknüpft ist.

Bargeld abheben

Die Kombination aus girocard und Prepaid Karte Junior von Visa oder Mastercard ist perfekt, um in Deutschland und im Ausland Geld abzuheben.

Mit der girocard hebst du an über 7.000 Geldautomaten der Commerzbank und den zur Cash Group gehörenden Banken wie Deutsche Bank, Postbank oder UniCredit Bank kostenlos Bargeld ab.

Außerdem kommst du bei rund 1.300 Shell-Tankstellen sowie in teilnehmenden Filialen von Rewe, Penny, Toom, Aldi Süd, Lidl, Edeka, DM, Netto, Norma, Famila und Galeria Kaufhof an dein Geld.

Da bei anderen Banken Gebühren anfallen können, lohnt es sich als Alternative die Prepaid Karte in der Tasche zu haben. Mit ihr kannst du an allen Bankautomaten mit Visa bzw. Mastercard-Zeichen kostenlos abheben.

Bezahlen

Mit der girocard und der Prepaid Karte kannst du kontaktlos Bezahlen. Die girocard ist in Deutschland sehr weit verbreitet und wird so gut wie überall genommen. Dagegen ist die Akzeptanz der Karten von Visa und Mastercard noch ausbaufähig. Doch da immer mehr Banken Gebühren für die girocard einführen, akzeptieren auch immer mehr kleinere Läden diese Karten.

Die Prepaid-Karte kannst du mit Apple Pay, Google Pay, Garmin Pay, Fitbit Pay oder Swatch Pay verbinden.

Im Ausland

Im Urlaub außerhalb von Deutschland kommst du mit der girocard nicht weit. Abhilfe schafft die Prepaid Karte Junior von Mastercard oder VISA und die Visa Kreditkarte, mit denen du weltweit bezahlen kannst.

Mit beiden Karten ist das Abheben und Bezahlen im Ausland kostenpflichtig.

An fremden Geldautomaten kostet das Auszahlen in Euro und Fremdwährungen mit der girocard 1% des Betrags, mind. jedoch 5,98 EUR. Mit der Prepaid Junior zahlst du dafür sogar 1,95%, mind. 5,98 EUR + 1,75% bei Fremdwährungen.

Mit der girocard kostet das Bezahlen in Fremdwährungen 1% und mind. 1,50 EUR. Bei der Prepaid-Karte werden für Umsätze außerhalb des Eurolandes 1,75 % Auslandseinsatzentgelt fällig, jedoch nicht bei Umsätzen in Schwedischen Kronen und Rumänischen Leu.

Online einkaufen

Online kaufst du am besten mit der Prepaid-Karte ein. Mit der girocard kannst du per Lastschrift bezahlen. Alternativ kannst du beide Karten auch mit PayPal verbinden.

Als besonderen Bonus des Comdirect StartKonto erhältst du Zugang zu einem Vorteilsportal mit über 2.000 Online-Shops bei denen du Cashback und Rabatte bekommst.

Bargeld einzahlen

Nutze die girocard, um am Schalter und am Einzahlungsautomaten der Commerzbank dein Geld einzuzahlen. Ein großer Pluspunkt für Kinder und Jugendliche, die ein Taschengeldkonto suchen.

Dispo

Ein Dispo wird für Minderjährige nicht angeboten. Dies ist bei jedem Konto für Kinder so. Erst mit der Volljährigkeit kann ein Dispo beantragt werden.