Hier findest du eine kostenlose Haushaltsbuch Excel-Vorlage speziell für Familien. Vielen von uns fällt es schwer, den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten.

Gerade Familien haben jeden Monat zahlreiche Ausgaben, die sich ohne Kontrolle verselbstständigen können. Um nicht ab der Mitte des Monats mit Sorgenfalten auf den schwindenden Kontostand zu blicken, ist es ratsam ein Haushaltsbuch zu führen. Stellt euch die Frage, wie ihr als Familie bzw. Paar eure Finanzen organisieren könnt.

Egal ob auf analogem Papier oder der neusten App. Ihr müsst für euch den einfachsten Weg finden. Ich empfehle euch, unsere Excel Tabelle an eure individuellen Bedürfnisse anzupassen. Macht euch die Flexibilität von Tabellenkalkulationsprogrammen wie Excel oder der kostenfreien Alternative OpenOffice Calc zu nutze.

Garantiert die besten Cashback-Angebote per App*
GETMORE – Z.B. BEI LIEFERANDO IMMER 3 % ZURÜCK*

Vorteile eines Haushaltsbuches

Budget

Organisiert eure Finanzen systematisch und dabei möglichst simpel. Mithilfe der Daten könnt ihr ein sinnvolles Budget festlegen.

Kontrolle

Die monatliche Aufzeichnung eurer Ausgaben helfen euch dabei, den Überblick zu behalten und euer Konsumverhalten zu reflektieren.

Sparen

Viele, die anfangen ein Haushaltsbuch zu führen, berichten davon automatisch zu sparen. Ihr werdet bewusster mit eurem Geld umgehen und weniger ausgeben.

Glück

Wer immer nur Geld hinterherläuft, der wird sein Leben lang arbeiten. Anders ist es, wenn du den Monat mit einem klaren Finanzplan startest. Auch zum Monatsende sollt ihr euch sicher sein, noch genug Reserven auf dem Konto zu haben.

Kostenlose Haushaltsbuch Excel-Vorlage für Familien

Das Haushaltsbuch von Familienknete.de als Excel-Datei downloaden.

Unser Haushaltsbuch Excel-Vorlage ist für Familien und Paare geeignet, die ein gemeinsames Konto haben oder das 3-Konten-Modell anwenden.

Auf den ersten Blick sieht die Tabelle ganz schön riesig aus. Aber als Familie kommt eben auch einiges zusammen. Lasst euch davon aber nicht abschrecken. Wenn ihr Zeile für Zeile durchgeht, wird sich alles entknoten. Ein Haushaltsbuch wird euch helfen, eure Familienfinanzen in den Griff zu bekommen.

Amazon Visa: 40 € Startgutschrift & bei jeder Zahlung sparen*

Einnahmen der gesamten Familie im Haushaltsbuch auflisten

Für die meisten von uns ist das Gehalt oder der Lohn die Haupteinnahmequelle. Außerdem trudelt jeden Monat pünktlich das Kindergeld ein. Da wir gerne mal aussortieren und Dinge über eBay Kleinanzeigen oder Mamikreisel verkaufen, haben wir auch eine Kategorie für Verkäufe eingefügt.

Wer in Wertpapiere investiert und Dividenden erhält, kann eine weitere Zeile dafür einfügen. Ähnlich verhält es sich mit P2P-Zinsen und anderen Einkommen.

Vermögen automatisch berechen mit der Haushaltsbuch Excel-Vorlage für Familien

Unser Haushaltsbuch ist nach dem Grundsatz Pay Yourself First ausgerichtet. Bevor wir anfangen unsere Ausgaben zu planen, denken wir an unsere Sparziele und Investments.

Wichtig ist euer Notgroschen, der mind. 3 Monatsgehälter umfassen sollte. Je nachdem wie groß euer Sicherheitsbedürfnis ist, könnt ihr die Höhe festlegen.

Als nächstes legt ihr Sparziele fest. Ein Klassiker ist hier wohl die Urlaubskasse, die das ganze Jahr über gefüllt wird, um dann unterwegs geplündert zu werden.

Schulden und laufende Kredite mindern euer Vermögen. Sie werden daher als negativer Betrag erfasst. Je nach Art der Schulden und eventueller Zinsen kann es sinnvoll sein, Geld zur Tilgung dem Notgroschen zu entnehmen.

Durch die Inflation wird euer gespartes Vermögen immer weniger wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) will eine Inflationsrate knapp unter 2 % erreichen. Bei Mieten und Strom merken wir, dass sich Preise deutlich schneller hochschrauben können.

Ihr solltet daher euer Geld für euch arbeiten lassen. Welche Möglichkeiten es zum Investieren gibt, zeigen wir euch in einem Artikel zu Anlageklassen. Schon mit einem kleinen Betrag wie 100 Euro könnt ihr anfangen.

Ausgaben in das Haushaltsbuch eintragen

Wie detailliert ihr eure Ausgaben aufschlüsselt, ist ganz euch überlassen. Jede Zeile bedeutet aber zusätzlichen Aufwand. Am Anfang könnt ihr sehr genau sein und im Laufe der Zeit Ausgaben in einem Punkt zusammenfassen.

Bspw. könnten ihr die wöchentlichen Einträge zu gekauften Nahrungsmitteln nach dem Ort des Einkaufs weiter aufschlüsseln. Der Punkt Freizeit ist für einige wohl auch zu grob.

Auf die Kategorie Sonstiges haben wir bewusst verzichtet. Am Ende des Jahres ist nicht mehr nachvollziehbar, was sich dahinter wirklich verbirgt. Unser Tipp: Sinnvolle Oberkategorien finden.

In unserem Haushaltsbuch werden von den Einnahmen erst die vermögenswirksamen Leistungen abgezogen und dann die Ausgaben. Dabei wird unterschieden in Aufwendungen, die alle gemeinsam bezahlen und individuelle Ausgaben. Die genaue Einteilung kann bei euch natürlich anders sein.

Das Budget für die Eltern errechnet sich aus dem Restbetrag, wenn alle anderen Kosten abgerechnet wurden. Bei uns wird dieses Budget 50/50 aufgeteilt. Auch hier können noch Zeilen, bspw. für ein persönliches Hobby, ergänzt werden.

Mit unseren Beispielzahlen haben wir versucht, die monatlichen Einnahmen möglichst komplett zu verplanen. Die Methode des Nullsummen-Budget erklären wir euch in einem anderen Artikel. Wenn doch ein Überschuss bleibt, wird er automatisch auf das Vermögen angerechnet.

Nur mit Analyse lohnt sich ein Haushaltsbuch

Was nutzt die Zahlenhascherei, wenn wir daraus keine Schlüsse ziehen. Die Erkenntnisse aus unserer Analyse ist der Lohn für unsere Disziplin.

Die Prozentangaben helfen uns, einzelne Posten in Relation zueinander zu setzen. Es lässt sich leicht ablesen, wieviel jedes Jahr für das Auto ausgegeben wird oder wie hoch die Kosten für die Kinder sind.

Unter der Tabelle findet ihr die Berechnung der Sparquote. Meine absolute Lieblingszahl! In unserem Beispiel ist sie mit ca. 34 % schon sehr sportlich. Für eine Altersvorsorge jenseits der Altersarmut wird eine Sparrate von mind. 10 % empfohlen.

Außerdem haben wir die Vermögensentwicklung als Balkendiagramm visualisiert. Wenn ihr regelmäßig investiert und Geld zurücklegt, sollte sich die Trendlinie mit der Zeit immer steiler nach oben entwickeln.

Jetzt seid ihr an der Reihe!

Unser Haushaltsbuch ist frei editierbar. Ihr könnt damit machen was ihr wollt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es einige Zeit dauern kann, bis alle passenden Kategorien und Zeilen gefunden sind. Das macht aber nichts.

Wichtig ist, dass ihr gleich anfangt und diszipliniert dranbleibt. Über Geld spricht man nicht? Geld ruiniert die Beziehung? So ein Quatsch. Dann will er später ans Meer ziehen und sie in die Berge…

Zu einer glücklichen und langen Beziehung gehört es dazu über Finanzen und gemeinsame Ziele zu sprechen. Das Haushaltsbuch bietet euch dafür die perfekte Grundlage.